Heinrich Zimmerlin Stiftung

Der Stifter Heinrich Zimmerlin erklärte seine Motive zur Gründung einer Stiftung wie folgt: “Es ist mir ein großes Anliegen der Bürgerschaft, in deren Bereich unsere Firma Zimmerlin Edelstahl Technik nun seit über 40 Jahren arbeiten durfte, etwas von dem Erfolg den wir erreicht haben, zurückzugeben.“ In seiner Eigenschaft als ehemaliger Vorsitzender des Gewerbevereins Bötzingen hat er schon 1994 die Aktion „Spenden statt Schenken“ für soziale Aufgaben ins Leben gerufen.
Für sein langjähriges, besonders umfangreiches ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Gemeinde Bötzingen hat Heinrich Zimmerlin, der rund 30 Jahre Gemeinderat und 10 Jahre Stellvertreter des Bürgermeisters war, im Januar 2005 die Bürgermedaille der Gemeinde Bötzingen erhalten.

Zweck der vom Regierungspräsidium Freiburg im Dezember 2007 als rechtsfähig anerkannten Stiftung ist die Förderung von Bildung und Erziehung, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheit und Sport, Unterstützung hilfsbedürftiger Personen im Bereich der Gemeinden Bötzingen, Eichstetten und Gottenheim. Dabei soll insbesondere der evangelisch / diakonische Bereich berücksichtigt werden.
Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Entwicklung und Unterstützung lokaler Projekte und Einrichtungen, die den Stiftungszwecken dienen, Förderung der Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen, Organisationen und Initiativen, die diese Zwecke verfolgen und die Unterstützung von steuerbegünstigten Körperschaften, die die gleichen Zwecke und Aufgaben fördern und verfolgen, wie z.B. die Kirchl. Sozialstation Nördl. Breisgau e.V.
Die Stiftung ist auch berechtigt Hinzustiftungen entgegenzunehmen.

Vorstand:
Vorsitzender: Heinrich Zimmerlin
Stellvertretender Vorsitzender: Fritz Konstanzer
Gerhard Kiechle

Stiftungsrat:
Vorsitzende: Cornelia Zimmerlin-Vollmer
Stellvertretende Vorsitzende: Daniela Thoma
Thomas Hund

Kontakt:
Heinrich Zimmerlin Stiftung
Kindergartenstr. 22
79268 Bötzingen