Bötzinger Weinlehrpfad erneuert

Der Bötzinger Weinlehrpfad wurde im Jahr 2000 in einer Gemeinschaftsaktion zwischen Gemeinde und Winzerkreis neu angelegt. Unterwegs werden die Wanderer über die Arbeiten im Weinberg, die verschiedenen Rebsorten, die Hohlwege, die Flurbereinigung und den Gemeindewald informiert.
In den vergangenen Jahren sind einige Texttafeln und Wegweiser verschwunden oder so stark abgebleicht, dass sie nicht mehr lesbar waren. Im Frühsommer wurden alle unleserlichen und fehlenden Tafeln neu gedruckt und montiert. Am Vogelsangpass wurde das Eingangsportal für den Pfad erneuert.

Der Rundweg ist etwa 10 km lang und ist mit einem Traubensymbol ausgeschildert. Die Gehzeit beträgt je nach Tempo 2,5 -3 Stunden.
Der Weg beginnt beim Bahnhof und führt über die Untere Leimengasse, den Ueben- und Fuchsbuck zum Vogelsang, durch den Gemeindewald, die Flurbereinigung sowie entlang des Seelenbergweges wieder zurück. Er führt vorbei an herrlichen Aussichtspunkten mit Blick auf den Schwarzwald, Freiburg und in die Rheinebene.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer, der im Bürgerbüro des Rathauses erhältlich ist oder auf unserer Homepage: www.boetzingen.de > Tourismus >
Erlebnispfade > Weinlehrpfad.