Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Presseberichte / Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

Nachfolgend erhalten Sie einen Rückblick auf die wesentlichsten Veranstaltungen und Themen des Jahres 2018.

Januar 2018
Den jährlichen Veranstaltungsreigen eröffnete die Gemeinde mit dem traditionellen Bürgerempfang zu Neujahr. Bürgermeister Dieter Schneckenburger konnte hierzu in der Festhalle mehrere Hundert Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Im Rahmen dieser Feierstunde wurden für überregionale Erfolge im Sport neun Personen geehrt.
 
Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr konnten Achim Jenne und Stefan Hauser für 25-jährige und Josef Gaß, Dieter Höfflin, Bernd Stählin und Erich Kanzinger für 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Bötzingen geehrt werden. Horst Höfflin wurde als Feuerwehrkommandant von den Angehörigen der Einsatzabteilung der Feuerwehr für die Dauer von fünf Jahren wieder gewählt.
 
Die Bötzinger Energiegespräche sind seit 14 Jahren ein fester Bestandteil der vielfältigen Umweltaktivitäten der Gemeinde. Die Themen „Mieterstromgesetz und das neue Gebäudeenergiegesetz“ lockten wieder viele Besucher an.
 
Die Gemeinde Bötzingen trat dem Zweckverband Breitband Breisgau-Hochschwarzwald bei. Der Landkreis und seine Gemeinden haben sich den flächendeckenden und zukunftsfähigen Breitbandausbau zum Ziel gesetzt.
 
Mehrere Hundert Landfrauen aus dem Landkreis trafen sich zum Bezirkslandfrauentag in der Sporthalle in Bötzingen. In Anwesenheit der Präsidentin des Landtages von Baden-Württemberg, Muhterem Aras, gingen die Landfrauen der Frage nach, wie Integration funktionieren und wie ihre Rolle bei diesem Prozess aussehen kann. Gastgeber des Bezirkslandfrauentages war der Ortsverein der Bötzinger Landfrauen.
 
Bei der traditionellen Brennholzversteigerung beim alten Festplatz im Bergwald fanden 38 Ster Brennholz gute Abnehmer. Bei trockenem Wetter wurde dieses „Waldfest“ von der Bläserjugend des Musikvereins mit der bereits schon ebenfalls traditionellen Bewirtung umrahmt.



Februar 2018
Die Erdarbeiten zur Erschließung des zweiten Bauabschnittes des Baugebietes „Nachtwaid V“ wurden begonnen. Die Arbeiten umfassten die Entwässerung, alle Kanal- und Leitungsarbeiten sowie den Straßenbau mit Gehwegen. Im zweiten Abschnitt von „Nachtwaid V“ entsteht ein Wohngebiet mit 1,6 Hektar Nettobaulandfläche und 30 Baugrundstücken. Erstmals bediente sich die Gemeinde einem Träger für die Erschließung und Vermarktung der Baugrundstücke.

Ebenso gestartet sind die Erschließungsarbeiten zur Erweiterung des Gewerbegebietes „Frohmatten II“. Der neue Bebauungsplan umfasst 11,4 Hektar. Die Flächen werden überwiegend für die Erweiterung und Neuansiedlungen von Bötzinger Gewerbe- und Industriebetrieben benötigt.

Mit der Rathausstürmung und Festnahme von Bürgermeister Schneckenburger am Schmutzigen Dunschtig begann die 5. Jahreszeit in Bötzingen. Mit dem Hemdglunkerumzug, dem Hemdglunkerball, einem Bunten Abend und der Kinderfasnet in der Festhalle feierten die Narren, bis ihre Herrschaft mit der Fasnetverbrennung am Fasnetdienstag ihr Ende fand. Für die Stromversorgung des Feuerwehrhauses bei evtl. flächendeckenden und längeren Stromausfällen hat die Gemeinde ein mobiles Stromaggregat auf einem Anhänger angeschafft.


März 2018
Rund 140 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beteiligten sich bei der Bötzinger Dorfputzede. Jede Menge unachtsam weggeworfenen Müll sammelten die großen und kleinen Helfer ein. Bürgermeister Schneckenburger lobte sie für ihren Einsatz und ermutigte sie, auf frischer Tat ertappte „Umweltsünder“ auf ihr falsches Handeln anzusprechen.

Mehr als 400 Mitbürgerinnen und Mitbürger waren der Einladung der Gemeinde zum Seniorennachmittag in die Sporthalle gefolgt. Die Bötzinger Landfrauen bewirteten die Besucher wieder in bewährter Weise, während der Grundschulchor, die „Reblausmusikanten“ und die „Badischen Drei“ für gute Unterhaltung sorgten.

Trotz verhaltenen Temperaturen und eher winterlichen Bedingungen feierten die Bötzinger mit ihren Gästen den Beginn der wärmeren Jahreszeit mit dem „Frühlingserwachen“. Das ansprechende Programm umfasste 13 Veranstaltungen für Jung und Alt. Abschluss des mehrtägigen Veranstaltungsreigens bildete wieder der Weintreff auf dem Oberschaffhausener Dorfplatz.

Das Landesdenkmalamt Baden-Württemberg stellte Funde aus der Bronze- und Römerzeit vor, die archäologischen Grabungen im Gewerbegebiet „Frohmatten II“ erbracht hatten. Danach könne Bötzingen auf eine dreitausendjährige Siedlungsgeschichte zurückblicken.

In 80 Arbeitstagen wurden ca. 300 Funde gemacht. Die interessantesten wurden in einer Veranstaltung im Feuerwehrhaus der Öffentlichkeit vorgestellt.



April 2018
Beim Kinder- und Jugendreferat der Gemeinde Bötzingen hat Nora Schulz ihre Tätigkeit als neue Kinder- und Jugendreferentin aufgenommen. Die bisherige Teilzeitstelle wurde in eine Vollzeitstelle umgewandelt.

Rund 100 Besucher zählte die Auftaktveranstaltung zum Gemeindeentwicklungskonzept „Bötzingen2030“ in der Bötzinger Festhalle. In der Folge fand eine Kinderbeteiligung an der Grundschule, sowie ein Jugendhearing mit Jugendlichen statt.

Die Bötzinger Stockbrunnenhexen konnten auf ihr 22-jähriges Bestehen zurückblicken. Mit Jubiläumsspielen und einer Party in der Festhalle wurde das Jubiläum gefeiert.



Mai 2018
Ein weiterer Zuschuss in Höhe von 850.000 Euro bekommt die Gemeinde vom Land Baden-Württemberg für Maßnahmen im Bereich er Ortsmitte. Damit ist die Gemeinde erneut Nutznießer aus finanziellen Mitteln des Landessanierungsprogrammes.

Nach monatelangem Schienenersatzverkehr zwischen Endingen und Gottenheim auf der Kaiserstuhlbahn fahren wieder die Züge. Die Elektrifizierung der Strecke wurde für diesen Streckenabschnitt abgeschlossen. Sie kann jedoch erst umgesetzt werden, wenn die Elektrifizierungsarbeiten auch zwischen Breisach und Freiburg abgeschlossen sind.

Die Kreisverkehrsinsel am Knotenpunkt L114/L115 bei der Einfahrt zum Gewerbegebiet Frohmatten als Eingang zu unserem Ort wurde mit Reben, Stauden und Sträuchern ortstypisch gestaltet.



Juni 2018
Erneut wurde die Bötzinger Ausbildungsbörse gestartet. Die Börse möchte Jugendlichen in der Gemeinde Lehrstellen und Praktikumsplätze aufzeigen und zum Einstieg in das Berufsleben wichtige Informationen geben.

270 Personen sind in Jahresfrist in Bötzingen zugezogen. Rund 50 davon folgten der Einladung des Bürgermeisters zur Neubürgerbegrüßung in das Feuerwehrhaus. Neben dem Bürgermeister stellten die Kirchen und Vereinsvertreter die Gemeinde und ihre Vielfalt vor. Anschließend fand eine gemeinsame Wanderung durch das Dorf zum Oberschaffhausener Dorfplatz statt.

Durch einen Starkregen von mehr als 50 Liter/qm innerhalb kürzester Zeit sind Anfang Juni auf Gemarkung Bötzingen aber auch in den umliegenden Gemeinden zahlreiche Schäden entstanden. So wurden einige Keller, Straße und Wege überflutet und es gab Abrutschungen bei Böschungen in den Rebbergen.

Die Unterkunft des Landkreises für Flüchtlinge im Wiesenweg wurde nach Unwetterschäden geschlossen.



Juli 2018
Im Rahmen der Aufstellung des Gemeindeentwicklungskonzeptes „Bötzingen 2030“ wurde zu einer Zukunftswerkstatt in die Festhalle eingeladen. Gemeinsam wurden die Ziele definiert und Handlungsfelder geschärft, sowie sich Gedanken zur Umsetzung gemacht. Bei thematisch orientierten Ortsrundgängen wurden weitere Themen behandelt.

Foto Horst David

Die Gemeinde Bötzingen und die Vereinsgemeinschaft luden alle Bötzinger Vereine zu einer Infoveranstaltung zur neuen Datenschutzgrundverordnung in das Feuerwehrhaus ein.

Rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien stellte das Jugendreferat der Gemeinde das inklusive Bötzinger Sommerferienprogramm vor. Über sechseinhalb Wochen wurden 51 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zusammengestellt.



August 2018
Großer Beliebtheit erfreut sich in diesem heißen Sommer das Bötzinger Freibad. So konnte bereits Mitte August der 100.000ste Badegast der Sommersaison 2018 im Schwimmbad begrüßt werden. Bürgermeister Dieter Schneckenburger und Schwimmmeister Andreas Riebesel beglückwünschten hierzu Julia Franke aus March-Neuershausen.



September 2018
Ein wunderschönes Dorf- und Weinfest erlebte Bötzingen. Bei herrlichem Festwetter besuchten viele Gäste aus Nah und Fern über 4 Tage die liebevoll geschmückten Lauben und Höfe und genossen das große Getränke- und Speiseangebot der 12 teilnehmenden Vereine. Nur durch den großartigen ehrenamtlichen Einsatz vieler Helferinnen und Helfer konnte das größte Fest in unserer Weinbaugemeinde zum Erfolg werden.

Foto Horst David

Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres konnten an der Grundschule die Arbeiten für die Erneuerung der Toiletten, samt Einbau einer behindertengerechten Sanitäranlage abgeschlossen werden. Rund 100.000 Euro kostete die Sanierungsmaßnahme.

Mit einem Fototermin und einer Programmvorstellung 100 Tage vor Beginn des Jubiläumsjahres „1250 Jahre Bötzingen – Dorfjubiläum 2019“ wurde auf das bevorstehende Jubiläumsjahr aufmerksam gemacht. Über 400 Bötzingerinnen und Bötzinger kamen auf den Sportplatz des FC Bötzingen zu einem Fototermin und um sich über das Programm zu informieren.



Oktober 2018
In den Rathausgärten wurde mit der Bebauung begonnen. Auf dem Gelände soll unter anderem eine Tagespflegestätte der Sozialstation mit 18 Tagespflegeplätzen, ein Demenzgarten und Räume für den Polizeiposten Bötzingen entstehen.

Der Gemeindekindergarten Pusteblume feiert sein 25-jähriges Bestehen. Mit einem Tag der offenen Tür feierten der Kindergarten und die Bevölkerung dieses Ereignis bei wunderschönem Spätsommerwetter auf dem Kindergartengelände.

Die Ökumenische Nachbarschaftshilfe Bötzingen-Gottenheim feierte in der evangelischen Kirche ihr 20jähriges bestehen.



November 2018
Nach eineinhalb Jahren Auslagerung des Rathauses in den Allmendweg 5, zog die Gemeindeverwaltung zurück in das erweiterte und renovierte Rathaus in die Hauptstraße. Wesentliche Punkte der Sanierungsmaßnahmen waren der Brandschutz, die Barrierefreiheit, energetische Verbesserungen sowie die Verbesserung der Technik.

Bei der Einwohnerversammlung gab Bürgermeister Schneckenburger einen Rückblick auf das Jahr 2018 und stellte die Maßnahmen für 2019 vor. Ein weiterer Schwerpunkt des Abends war die Vorstellung des Gemeindeentwicklungskonzeptes „Bötzingen2030“ als Wegweiser für Bötzingen in dem wichtige Handlungs- und Entwicklungsperspektiven aufgezeigt werden sollen.

Der neu renovierte Jugendclub BMG öffnete wieder seine Türen. Mit regelmäßigen Öffnungszeiten für Kinder und Jugendliche wurde das Angebot wesentlich erweitert.

Bei der Böschungspflegeaktion in den Rebbergen beteiligten sich 28 Landwirte, Winzer und Privatpersonen sowie die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes um dringend notwendige Pflegearbeiten durchzuführen. Die Pflegeaktion wurde in diesem Jahr in den Gewannen „Wegland“ und „Schafacker“ ausgeführt.

Die Handballabteilung des Turnvereins Bötzingen feierte mit einem „Oldstar-Spiel“ sowie einem Festabend das 40-jährige Jubiläum.



Dezember 2018
Die Erdarbeiten zur Erschließung des zweiten Bauabschnitts des Baugebiets „Nachtwaid V“ wurden abgeschlossen und mit den künftigen Bauherrn eingeweiht.

Der 15. Bötzinger Weihnachtszauber war wiederum eine schöne Einstimmung in die Adventszeit. Bei einem reichhaltigen Angebot an weihnachtlichen Geschenkartikeln war auch wieder bestens für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

Mit der Einweihung einer neuen Schulküche an der Wilhelm-August-Lay Schule wurde die größte Investition des Jahres 2018 für die Schule zum Jahresende seiner Bestimmung übergeben. Für insgesamt 147.000 Euro wurden die Schulküche als auch die Räumlichkeiten neu gestaltet. Das Land Baden-Württemberg hat sich mit einem Zuschuss von 80.000 Euro an der Maßnahme beteiligt.