Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Presseberichte / Vortag langes 19. Jahrhundert

Vortrag: Bötzingen im „langen 19. Jahrhundert“ (1806–1918) am 25.10.2019, 19 Uhr, ev. Gemeindesaal

Um 1800 erinnerte in Bötzingen und Oberschaffhausen noch vieles an das Mittelalter. Das Leben der Menschen war hart und meistens kurz.

Ein Jahrhundert später war das Bild ein anderes: Aus den 1838 vereinigten Ortschaften hatte sich eine moderne Landgemeinde mit neuem Ortskern entwickelt. Die alten Gegensätze zwischen Katholiken und Protestanten waren entschärft. Das Leben der Bötzinger war länger, freier von Zwängen und im Ganzen zufriedener geworden.

Als 1914 – nach 43 Friedensjahren – der Erste Weltkrieg ausbrach, standen wichtige Errungenschaften auf dem Spiel. Anhand konkreter Beispiele schildert der Vortrag von Dr. Andreas Lehmann die spannende Entwicklung Bötzingens im 19. Jahrhundert und geht der Frage nach, wo und warum diese Epoche noch heute lebendig ist.

Wann: Freitag, den 25. Oktober 2019, Beginn 19 Uhr

Wo: Evangelischer Gemeindesaal, Hauptstraße 44

Eintritt frei.

Bei Rückfragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Angelika Ott (angelika.ott@boetzingen.de bzw. Tel. 07663-931030)