Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Service BW / Verfahrensbeschreibungen
Leistungen

Teilnahme an sozialer Gruppenarbeit beantragen

Durch Gespräche und soziales Lernen in der Gruppe sollen Kinder und Jugendliche lernen, Schwierigkeiten zu überwinden, Selbstbewusstsein aufzubauen und andere Meinungen zu achten.

Soziale Gruppenarbeit ist ein ambulantes Angebot der Jugendhilfe. Üblicherweise finden die Gruppentreffen mehrmals wöchentlich statt und dauern ein bis zwei Stunden. Sie ist vor allem für ältere Kinder und Jugendliche geeignet.

Zuständige Stelle

das örtliche Jugendamt

Jugendamt ist,

  • wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung
  • wenn Sie in einem Landkreis wohnen: das Landratsamt

Hinweis: Die Städte Konstanz und Villingen-Schwenningen nehmen die Aufgaben als örtlicher Träger der Jugendhilfe selbst wahr.

Allgemeiner Sozialer Dienst Kaiserstuhl

Persönlicher Kontakt

Regina Krug

Leitung der Fachgruppe Kaiserstuhl

Telefon0761 2187-2214
Raum 3.39
Bethje Berg
Telefon0761 2187-2204
Raum 3.23
Michael Hasenfratz
Telefon0761 2187-2207
Raum 3.38
Roger Mössner
Telefon0761 2187-2244
Raum 3.38
Clara Schießle
Telefon0761 2187-2266
Raum 3.40
John Tsaxarra
Telefon0761 2187-2223
Raum 3.24
Luisa Uhl
Telefon0761 2187-2203
Raum 3.38
Alexander Zügel
Telefon0761 2187-2211
Raum 3.40
Hilfe zur Erziehung (WJH) und Förderung in Kindertagesbetreuung

Persönlicher Kontakt

Petra Wottle-Urban

Leitung der Fachgruppe "Hilfe zur Erziehung"

Telefon0761 2187-2520
Raum 05.09
Frau Pontiggia

Leitung der Fachgruppe "Förderung in Kindertagesbetreuung"

Telefon0761 2187-2532
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.01
Frau Disch
Telefon0761 2187 2567
Raum 05.17
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinde Ehrenkirchen

Frau Felbermayr
Telefon0761 2187-2538
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.02
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Badenweiler, Müllheim und Münstertal

Frau Fuchs
Telefon0761 2187-2535
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.04
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Auggen, Ballrechten-Dottingen,  Eschbach, Heitersheim, Neuenburg

Frau Glied
Telefon0761 2187-2522
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.19
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Bad Krozingen und Schallstadt

Patrick Kruß
Telefon0761 2187-2526
Raum 05.10
Svetlana Lerke
Telefon0761 2187-2534
Raum 05.07
Frau Löffler
Telefon0761 2187-2533
Gebäude Berliner Allee 3
Raum 05.03
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Eisenbach, Friedenweiler, Lenzkirch, St. Peter und Titisee-Neustadt

Miriam Möhr
Telefon0761 2187-2537
Raum 05.13
Frau Plakinger
Telefon0761 2187-2521
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.18
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Breisach, Breitnau, Eichstetten, Feldberg, Gottenheim, Hartheim, Hinterzarten, Ihringen, Schluchsee, St. Märgen und Vogtsburg

Frau Posenauer
Telefon0761 2187-2585
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 5.03
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Au, Bollschweil, Ebringen, Horben, Merzhausen, Pfaffenweiler, Wittnau

Birgit Reinacher
Telefon0761 2187-2527
Raum 05.14
Silke Richter
Telefon0761 2187-2528
Raum 05.13
Philipp Schmidt
Telefon0761 2187-2524
Raum 05.12
Frau J. Schott
Raum 5.09
Frau T. Schott
Telefon0761 2187 2592
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 5.04
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Sölden, Staufen, Sulzburg

Frau Schwende
Telefon0761 2187-2596
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.02
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Bötzingen, Gundelfingen, Heuweiler, March, Merdingen und Umkirch

Sandra Widdau
Telefon0761 2187-2525
Raum 05.15
Patricia Skawinski
Telefon0761 2187-2536
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.03
Frau Tritsch
Telefon0761 2187-2595
Gebäude Berliner Allee 3, Freiburg
Raum 05.18
Aufgaben

Förderung Kindertagesbetreuung Gemeinden Buchenbach, Buggingen, Glottertal, Kirchzarten, Löffingen, Oberried und Stegen

Carina Wursthorn
Telefon0761 2187-2539
Raum 05.15

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Sie gehen davon aus, dass Ihr Kind oder die jugendliche Person Entwicklungsschwierigkeiten hat und/oder Verhaltensauffäligkeiten zeigt.

Verfahrensablauf

Wenden Sie sich mit Ihren Problemen an die zuständige Stelle.

Sie beurteilt Ihren Fall und entscheidet, ob die soziale Gruppenarbeit für Ihr Kind oder den Jugendlichen eine geeignete Maßnahme ist. Es hilft Ihnen bei der Beantragung und berät Sie auch über andere Hilfemöglichkeiten.

Wird die Hilfe gewährt, erstellen alle Beteiligten gemeinsam einen Hilfeplan. Darin sind der Ablauf, die Ziele und die Dauer der Hilfe festgelegt.

Das Jugendamt überprüft in regelmäßigen Gesprächen den Fortschritt der Hilfe.

Erforderliche Unterlagen

Erkundigen Sie sich bei der zuständigen Stelle.

Kosten

Keine

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Sozialministerium hat dessen ausführliche Fassung am 09.10.2019 freigegeben.